deutsch      englisch      Impressum

Training

100% das Original Romana's Pilates ® N.Y.
100% die vollständige Methode
100% professionell
Auf Originalgeräten von Gratz N.Y. – mit allen Übungen

Pilates ist keine exklusive Methode. Es ist nicht nötig, mit Ihren laufenden Aktivitäten aufzuhören oder sie zu ändern.

Viele bekannte Sportler benutzen es, um ihr Training zu verbessern, ebenso wie Tänzer, Schauspieler, Musiker und Künstler. Pilates war immer erfreut, wenn er jemand helfen konnte, höhere Ziele zu erreichen und hat jedesmal zu diesem Zweck speziell passende Übungen gefunden und das für jede Art von Beruf. Egal ob derjenige hinter einem Schreibtisch saß und stretch brauchte oder für den Preisboxer, der seinen Hals stärken mußte, um mit den Schlägen ins Gesicht fertig zu werden. Skiläufer, Sänger, Gymnasten, Boxer, Opernsänger, Tänzer, Schwertkämpfer, Ringer, Harfenisten, alle kamen zu ihm mit ihren speziellen Bedürfnissen oder Verletzungen.



 


Einige Fragen tauchen immer wieder auf, wir haben versucht, sie zu beantworten.

[1] Was für ein Pilates wird im little pilates studio unterrichtet?
[2] Wieviele sessions soll ich nehmen?
[3] Was ist das Besondere an der Pilates-Methode?
[4] Wer kann von Pilates profitieren?
[5] Ich bin schwanger, kann ich Pilates machen?
[6] Was ist mit den Bodenübungen und Gruppenarbeit?
[7] Was ist Pilates in einem Wort?
[8] Pilates und die Medizin.


[1] Was für ein Pilates wird im little pilates studio unterrichtet?
Wir unterrichten keine Art von Pilates oder einen bestimmten Stil, sondern das Pilates so pur und einfach wie es von seinem Erfinder beabsichtigt worden ist. Keine der unzählbaren entkoffeinierten Versionen, die es gibt und für sich beanspruchen besser als das Original zu sein. Viele dieser Versionen benutzen eine Menge medizinischer Ausdrücke, um gebildeter zu klingen. Dabei stellt sich sich stets die Frage, wenn sie so gut sind, warum gebrauchen sie dann den Namen Pilates? Fakt ist, daß es kein Gestz gibt, irgend jemand zu stoppen, der für was auch immer den Namen Pilates verwendet.
Wir unterrichten Pilates.

[2] Wieviele sessions soll ich nehmen?
Pilates sagte: nicht mehr als 3 in einer Woche. Nun, in der realen Welt können sich das nicht sehr viele Leute leisten. 1x die Woche funktioniert sehr gut. Pilates ist wie Fahrrad fahren: einmal gelernt bleibt es im Körper. Es ist in Ordnung, es für eine Weile zu lassen und dann wieder damit anzufangen.

[3] Was ist das Besondere an der Pilates-Methode?
Pilates erfährt seit einigen Jahren in den USA einen wahren Boom. Sie haben bestimmt davon gehört oder gelesen, oder kennen jemand, der es macht. Aber was ist es wirklich? Ein neues workout, das gerade in Mode ist? Nein, nicht wirklich. Pilates gibt es seit 1920, als der junge Joseph Humbertus Pilates eine Serie von Übungen zusammengestellt hatte, die auf einer simplen Matte ausgeführt wurden. Nach 60 Jahren intensiver Forschung und vielen Experimenten kam er mit seiner Methode dort an, was wir heute als Pilates kennen.

[4] Wer kann von Pilates profitieren?
Jeder: Jung, älter, ohne Kondition, Tänzer, Schauspieler. Die Arbeit ist maßgeschneidert auf das Individuum, so daß es so sanft wie nötig oder so herausfordernd sein kann, wie man es sich wünscht.

[5] Ich bin schwanger, kann ich Pilates machen?
Während einer Schwangerschaft erfährt der weibliche Körper eine Menge Veränderungen. Pilates ist sicher genug und tatsächlich werden auch schwangere Frauen unterrichtet, aber es gilt die Regel, nicht während einer Schwangerschaft mit Pilates anzufangen. Einfach deshalb, weil so viel Informationen und Prinzipien nicht verstanden werden können, wenn sich der Körper ständig verändert. Wenn Sie mit der Methode vertraut sind, ist es in Ordnung weiterzumachen – mit Übungen die dem veränderten Zustand angepaßt sind.

[6] Was ist mit Bodenübungen und Gruppenarbeit?
Gerade am Anfang ist eine Menge Information aufzunehmen und wenn jede Übung neu ist, braucht es einen instructor mit einer Menge visueller, taktiler und verbaler Fähigkeiten, um den Klienten vor Schaden zu bewahren. Je nach Körper muss die Übung abgeändert werden, um zum Beispiel Verletzungen gerecht zu werden. All dies ist schwer in einer Gruppenstunde zu bewältigen.
Wir empfehlen, mit ein paar private sessions zu starten und dann mit einer Gruppenstunde weiterzumachen. Wir wissen, daß es billiger ist, aber unserer Meinung nach bekommmen Sie keinen Gegenwert für ihr Geld. Im Studio können wie nach besten Standard unterrichten und wenn Sie sich nicht wohlfühlen und nicht weiterentwickeln, haben wir versagt. Eine Gruppe hält Sie auch zurück, wenn Sie Fortgeschrittener sind, denn die fortgeschritteneren Übungen werden in einer Gruppe gar nicht mehr unterrichtet, weil sie mehr Beistand und Führung vom Trainer brauchen. Aber vielleicht ist der wichtigste Punkt, daß die Methode nicht auf Gruppenstunden aufgebaut ist, sie ist nur etwa 10 % der gesamten Methode und sie sind auch nicht dafür entwickelt worden. Das ist der Grund, warum es bei uns keine Gruppenstunden gibt.

[7] Was ist Pilates in einem Wort?
Bewegung

Was für eine Art von Bewegung?
Pilates ist eine sehr variantenreiche Methode, die mehr als 500 Übungen, unzähligen Modifikationen und Varianten, die auf den verschiedensten Geräten und Apparaten ausgeführt werden. Die Spannweite geht von extrem einfach zu extrem fortgeschritten und herausfordernden Bewegungen, von kleinen Bewegungen zu extrem raumgreifenden. Pilates ist ein LERNPROZESS und die Vielfalt der Methode macht den Spaß aus. Es ist ein Zurückbalancieren des Körpers, indem es die Art verändert, wie man den Körper gebraucht, um die Bewegung auszuführen. Es geht darum, den Körper wieder so zu gebrauchen, wie der Bewegungsablauf im Körper einmal gedacht war. In wenigen Wiederholungen von Übungen, aber mit mehr Bewußtheit und Konzentration lernen Sie ihren Körper und Ihren Atem zu führen. Sie lernen auf eine natürliche Weise, wie der Atem auch bei körperlichen Übungen eine Hilfe und Unterstützung sein kann, statt eines zusätzlichen Problems ("kann ich nicht nach der Übung atmen?").


Warum ist es so erfolgreich?
Weil es gute Resultate liefert. Es ist eine 80-jährige Erfolgsstory. Man kann 10 Jahre alt sein oder 90, und egal in welchem Zustand. Durch die Einzelsession kann man sehr gut auf die Nöte des Übenden eingehen. Und es ist nicht langweilig, statt endloser sinnloser Wiederholungen von ein paar Übungen, bekommt man ein abwechslungsreiches workout, das den Körper vollständig fordert.

Was sind die Vorteile von Pilates?
Mentale und muskuläre Koordination, eine bessere Haltung, bessere Mobilität im Gelenk, verbesserte Durchblutung, ein verbessertes Körperbild, bessere Raumwahrnehmung, verbesserte Flexibilität, verringerte Verletzungsgefahr, verbesserte Lungenkapazitaet, verbesserte Konzentration, Kraft in der Körpermitte, verbesserte Ausdauer, verbesserte Knochendichte, bessere Selbstachtung, verbesserte Flexibilität im unteren Rücken, verbessertes Zusammenspiel der Muskeln, Sehnen und Gelenke, bessere Balance und Kontrolle, größerer Bewegungsradius, innere Aufrichtung … die Liste geht endlos weiter. … und alle diese Veänderungen nehmen auf alle anderen Bereiche des Leben einen günstigen Einfluß.

Was macht Pilates so vollständig?
Weil wir alles wollen. Stretch, Stärke und Kontrolle und keines auf Kosten des anderen.
Kraft:
Muskeln, die zu locker sind, können die Gelenke nicht schützen oder unterstützen. Auch Gelenke, die zu lose sind, neigen dazu sich aus dem Zusammenspiel der Muskeln, Sehnen und Gelenke auszuklinken, was man in einer allgemeinen Schwäche, Schmerzen oder erhöhter Verletzungsgefahr bemerken kann.
Stretch/Dehnung:
Kurze aufgepumpte Muskeln beschränken den Bewegungsradius der Gelenke und erhöhen die Verletzungsgefahr und sie führen zu einer Versteifung. Um gesund zu bleiben, brauchen die Gelenke ausreichende Bewegung. Ein größerer Bewegungsradius hat Einfluß auf Ihren Lebensstil und macht ihre täglichen Aufgaben einfacher und genießbarer.
Kontrolle:
Mangel an Kraft und Kontrolle ist oft der Grund für Verletzungen und die Ursache, wenn Übungen nicht den gewünschten Effekt erreichen. In der Lage zu sein, selbst zu entscheiden, wie man eine Übung oder Bewegung ausführen möchte, führt zu einer Bereicherung all unserer Fähigkeiten. Zusätzlich legen wir großen Wert darauf, alle Übungen mit Konzentration, Kraft, Balance und Präzision auszuführen. So arbeiten wir immer mit dem ganzen Körper. Jede Übung ist an den ganzen Körper adressiert, nicht ein paar Teile oder viele Teile des Körpers arbeiten. Der ganze Körper ist in den Übungen involviert, so daß auch oft ignorierte Muskelgruppen und die Tiefenmuskulatur einbezogen werden können. Auch der Geist arbeitet mit, und ist nicht nur ein Zähler von Wiederholungen.

Es basiert auf der Qualität von Bewegungen und nicht auf der Quantität von Wiederholungen.
Weniger Wiederholungen, aber bessere Bewegungen.
Das erlaubt mehr Zeit und Energie für verschiedene Übungen und bringt Abwechslung in das workout. Es ist eine positive Methode, es ist nicht kompetitiv, sondern gründet darauf, was Sie bewältigen können und was sie verbessern wollen. Es kann sehr herausfordernd werden, aber die Herausforderung ist für jeden verschieden. Das bringt uns zu einem anderen Punkt: nicht jeder braucht dasselbe und braucht es auf dieselbe Weise.

[8] Pilates und die Medizin
Zunächt einmal möchten wir klarmachen: wir sind keine Ärzte, Physiotherapeuten und Krankenschwestern, noch sehen wir uns als einen Medizinischen Beruf an. Egal wie groß (oder wie klein) das Wissen über den menschlichen Körper ist, es macht uns nicht zu einem medizinischen Beruf.
Wenn wir heilen, dann heilen wir durch Bewegung und nicht durch Diagnose und Behandlung. Pilates wird in vielen Rehabilitationskliniken, Krankenhäusern auf der ganzen Welt eingesetzt. Die Methode entwickelte sch durch die beiden menschlichen Extremversionen: die Schwachen, Verletzten und Kranken und dann der Topathlet und ausgebildete Tänzer. Es wurde mit exzellenten Resultaten bei vielen Verletzungen eingesetzt. Nach einer Verletzung beschleunigt es die Heilung und schützt davor, dieselbe Verletzung wiederzubekommen. Oft fühlt sich der Klient besser als vor der Verletzung. Wir behandeln nicht die Verletzung als solche, sondern wir behandeln die Ursache, die zu der Verletzung führte. Auch konzentrieren wir uns nicht auf die betroffenen Körperstellen, sondern wir arbeiten mit dem ganzen Körper; oft kommt die Ursache für die Verletzung von einer ganz anderen Stelle des Körpers. Und nach einer sauberen Diagnose können wir damit beginnen, den Körper "wieder auf die Straße zu schicken". Wir arbeiten gerne mit Ihrem Arzt oder Physiotherapeuten zusammen. Pilates erlaubt auch Leuten mit ihrem Körper zu arbeiten, die sonst nicht in der Lage wären ein Sportcenter aufzusuchen. Besonders Diejenigen mit einer besonderen Verfassung oder aufgrund ihres Alters nicht trainieren können.

Einschränkungen, die sich mit Pilates entweder verbessern, verringern oder völlig verschwinden. Eine Auswahl:



-.-


click